20.8.17

Kocht ihr gerne?

Gestern waren mein Mann und ich in Bayreuth, anlässlich unseres Hochzeitstages.
Solche Ausflüge machen wir immer, einkaufen, gut essen, Neues sehen, das inspiriert uns.
Und daher kommt hier gleich noch eine Empfehlung.
Auf dem weg zum Auto laufen wir in Bayreuth immer durchs Rotmaincenter udn normalerweise gibts dann da zum Abschluss etwas handgeschöpfte Schokolade oder ein Eis.
Diesmal haben wir in einem kleinen aber feinen Feinkostlädchen gestoppt.
Was heisst gestoppt...ich wurde magisch hineingezogen!
Warum, seht ihr gleich an den Bildern.
Das ist der erste Blick, den ich im Vorbeigehen erhaschte, Flaschenweise leckerste Essigsorten, aufgereiht wie Zinnsoldaten und eine Sorte toller als die andere.
Habt ihr schon mal Balsamico mit Orange oder Feige probiert? Ne? dann tut das mal!

Und auf der anderen Seite geht es weiter mit Leckereien. Senfsorten, Marmelade, Öle,  Gewürze und...und...und..
Ein Schlaraffenland für Menschen, die gerne was besonderes essen oder auch verschenken.
Mein Mann und ich mögen sehr gerne Feigensenf, den wir zu Käse oder auch zu Steak, Rosastbeef oder Ähnlichem essen.


Wir durften dort probieren, nicht nur Feigensenf, dort kann man sich durch vieles durchtesten , und ich kann schon mal sagen,dass das der beste Feigensenf ist,den ich bisher in dieser Preisklasse gegessen hab, der schlägt für mich persönlich auch sehr hochpreisige Produkte.
Ein Qualitätsmerkmal für mich ist, dass man merkt,dass da echte Feigen und nicht nur irgendwelche Aromen verwendet wurden. D.h. man schmeckt eine leichte körnigkeit der Feige. Absolut köstlich!
Ich muss mich echt zurückhalten, dass ich nicht dauernd mit dem Löffelchen im Senfglas stecke.😂
Und das,was da neben dem Glas steht, diese unscheinbare Minifläschchen ist auch sowas leckeres.
Das haben wir mal zur Probe mitgenommen,es ist Mango limes.
Falls ihr nicht wisst, was das ist, das ist was leicht alkoholisches, das man in Mineralwasser oder Prosecco geben kann und es schmeckt köstlich nach Mango!
Es gibt dort im Geschäft eine kleine Wand,an der stehen grosse Gefäße mit Likören und Bränden ,die in passende Flaschen abgefüllt werden.
So und damit ihr wisst,wo ihr beim nächsten Besuch in Bayreuth hingehen wollt, der Laden heisst Gepp's und ist eine Reise und auch einen Aufenthalt dort wert.
Leckere Sachen,kompetentes und supernettes Personal werden euch empfangen.




17.8.17

Schickes Wollgeschäft

Es gibt doch tatsächlich noch Wunder.
Als bei uns hier so nach und nach alles was irgendwie nach Wollgeschäft aussah dicht gemacht hatte, dachte ich noch, na toll, bleibt nur noch Kaufhof mit der 0815 Wolle oder Inet.
Dann hatte ein neues Geschäft eröffnet,was sich aber nicht lange hielt.
Jetzt haben wir ein richtig tolles Geschäft mit einer Besitzerin,die ihr Herzblut für Wolle und das Handarbeiten gibt,die sich auskennt und die auch Besonderheiten hat und sucht.
Witzigerweise heisst das Geschäft "Die Wollmaus"
Bianca Bornemann ist supernett,sie macht im Geschäft Sticknachmittage und zweimal im Monat gibts ein  Stricktreffen.
Das macht total Spass!
Das nächste ist am 26.8, leider kann ich da nicht,denn am gleichen Tag ist Handwerkermarkt in Neckeroda, da fahr ich hin,wenn alles klappt und nix dazwischenkommt.
Tja, endlich gibts hier auch einen echten LYS (local yarn shop) , der diesen Namen auch verdient!
Bravo Bianca! Mach weiter so!
Und für alle aus Hof und der Umgebung, geht einfach mal rein, schnuppert Wollluft und genießt die Atmosphäre.  Es lohnt sich!
Und ja, ich mache hier bewusst Werbung, der Laden und vor allem Bianca hat es echt verdient. 😊😀

13.8.17

Doch, mich gibts noch....

Hallo,meine Lieben.
Ich weiss,ich hab den blog sehr vernachlässigt,das liegt hauptsächlich daran, dass mein PC schlapp macht und sich ständig aufhängt. Diesen Eintrag versuch ich mit dem tablet, die Schreiberei ist recht mühselig.
Es gibt viel zu erzählen, das tu ich nach und nach.
Zuerst, ja es geht mir soweit gut. Danke allen,die nachgefragt haben😊
Ich handarbeite sehr viel,weil mich das Häkelfieber gepackt hat.
Zwei Tücher sind fertig,zwei im Werden und ich häkle die Decke Sophies Universe.
Ja,ich tu mal wieder was von dem ich dachte,das werd ich nie tun...Decken häkeln...
😂😂
Links,Fotos, etc. kann ich erst,wenn der neue PC da ist.
Der Blog wird aber sicher weitergeführt. 😊

25.4.17

Fotos unserer Rasselbande

Hier also mal Bildchen der beiden Süssen.



Das mit den dunklen Ohren und dem dunklen Gesicht ist Samira und der Hellere ist Titus.

So viel ist geschehen...

Nachdem ich letztes Jahr vor Weihnachten ins Krankenhaus musste, musste ich vieles neu überdenken.
Der Grund für meinen KH-Aufenthalt war Vorhofflimmern und dessen Grund war so wie es aussieht Stress, der böse böse Stress.

Ich hatte seit dem Tod von Dani sehr viel psychischen Stress, der an mir frass.
So viel ist passiert.. die plötzliche Lebensänderung dadurch, dass mein Mann von heute auf morgen zu Hause war und wir nicht wussten, wie es finanziell weitergeht, dann Käthes Pflege und ihr Tod, etc., etc., es kam viel zusammen.
So endete ich im KH.

Nun musste ich einiges ändern.

Bonnie wurde bei uns nicht glücklich. Sie fühlte sich bei all unserem Bemühen nicht wirklich wohl.
Einer der schwersten Entschlüsse war, dass wir sie gehen lassen mussten.
Sie ist eben als Rennhund auf die Welt gekommen und so wollte sie auch leben.
Wir gingen dreimal pro Woche auf den Sauseplatz und 5 mal am Tag spazieren, wir haben Intelligenzspiele mit ihr gemacht um sie auszulasten und trotzdem hat es nicht geklappt.

So ging sie mitte Januar zurück auf ihren Pflegeplatz.....und sie ging gerne, ohne einen Blick zurück...
Tja.
Die Zeit danach war ..grauenhaft, entsetzlich, schmerzvoll, einsam...es gibt keinen Begriff, der es genau beschreibt.
Ich hatte regelrecht Phantomschmerzen.
Noch heute tut es weh.

Für Bonnie war es besser, für mich..nun ich gebe zu, es wurde stressig mit ihr, weil ich bei allem Bemühen nicht mehr wusste, was ich tun kann, damit es ihr gut geht.

Aber ich habe draus gelernt.
Es gibt eben keinen Hund mehr hier bei uns, aus und vorbei, es geht einfach nicht.
Mein Mann war völlig fertig und genervt.

Da es aber ohne Tier für mich unmöglich ist, habe ich das getan, was ich eigentlich nicht mehr wollte.
Ich habe meinen Fokus wieder auf Katzen gelegt.

Nun sitzen hier bei uns zwei hl.Birmababies. Titus und Samira. Der Kater ist jetzt 15 Wochen alt und Samira ist 18 Wochen, es sind Halbgeschwister.

Samira ist eine normale aufgeweckte,aber brave und schmusige Jungkatze.
Titus ist....ein Terrorist ;-)
Aufgeweckt ist nicht annähernd das, was ich bei ihm als Beschreibung wählen würde.
Er mimt des öfteren den "irren Ivan"
Ohren anlegen, irrer Blick und dann gehts hier rund, so arg, dass sogar seine Schwester stiften geht.
Heute hat er den ganzen Vormittag gewütet, bis ich  einfach in ein anderes Zimmer ging und die Tür schloss, er musste einfach runterkommen. Das half...eine Zeit lang ;-)
Er stellt ständig was an und Samira sitzt dann interessiert dabei und scheint dazu zu nicken und zu kichern.

Meine einizger Trost ist, dass er erstens kastriert wird und das schon etwas dämpfend wirkt und dass er älter wird.

Er ist aber andererseits derart schmusig und anhänglich, wie es noch keine meiner Katzen war.
Heute nacht hat er in meiner Armbeuge geschlafen. Von uns getrennt zu sein,ist für ihn eine Kathastrophe.
Samira schmust auch sehr gerne, aber sie liegt auch gerne mal alleine, er dagegen sucht ständig unsre Nähe(wenn er  nicht grade wieder rumspinnt ;-) )

Nun, so sind wir wieder auf die Katze gekommen.....
Und langweilig ist es dadurch bei uns nicht. ;-)
Bilder kommen noch...ich muss die nur vom Handy auf den PC bekommen.